Wir sind zertifiziert für ihre Screening Mammografie

Am 1. Jänner 2014 ist in Österreich das neue Brustkrebs Früherkennungs-Programm gestartet: es ist ein qualitätsgesichertes Programm zur Früherkennung von Brustkrebs.

Neu ab 1. Juli 2014:

Für Frauen zwischen 45 und 69 Jahren ist die E-Card freigeschaltet, eine schriftliche Einladung ist daher nicht mehr erforderlich. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wann Ihre letzte Mammografie war, oder diese schon länger zurückliegt, können wir für Sie in unserer Ordination vor Ort überprüfen, ob Ihre E-Card freigeschaltet ist.

Fragen Sie bei uns am Schalter nach, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Frauen zwischen 40 und 44 bzw. ab 70 Jahren können bei der kostenlosen Telefon-Serviceline: 0800 500 181 oder online direkt auf www.frueh-erkennen.at eine persönliche Einladung anfordern!

Wichtig: die Früherkennungs-Mammografie kann nur im 2 Jahres-Intervall in Anspruch genommen werden!

Was mach ich, wenn ich Beschwerden habe?

Das Programm zur Früherkennung richtet sich an Frauen ohne Anzeichen von Brustkrebs. Sollten Sie z.B. eine positive Familienanamnese oder etwa eine der nachfolgenden Beschwerden haben, dann wenden Sie sich bitte an die Ärztin/den Arzt Ihres Vertrauens: tastbare(r) Knoten, Dellen oder Verhärtungen der Haut, einseitige Schmerzen, Hautveränderungen oder Einziehungen der Brustwarze, Blutungen oder andere flüssige Absonderungen aus der Brustwarze. Ihre Ärztin/Ihr Arzt kann Sie, falls notwendig, mit einer gewohnten Röntgen-Zuweisung zu einer Mammografie überweisen.

Nur RadiologInnen mit dem Zertifikat der Österreichischen Ärztekammer für Mammadiagnostik können daran teilnehmen. Sie können - unabhängig von Ihrem Wohnort - zum zertifizierten Radiologen Ihrer Wahl gehen.

Wichtig ist für jede Frau das regelmäßige Abtasten (am besten gleich nach der Periode) und Betrachten Ihrer Brust um Veränderungen frühzeitig zu erkennen.

Mehr Infos: frueh-erkennen.at

Da Brustkrebs, im Frühstadium entdeckt, fast immer vollständig geheilt werden kann, sollte jede Frau ab etwa 40 Jahren in regelmäßigen Abständen eine Mammografie durchführen lassen. Je nach Familiengeschichte, Dichte des Brustgewebes oder bei Voruntersuchungen festgestellten Veränderungen sollten nach der Basis-Mammografie regelmäßige Kontrollen in ein- oder zweijährigen Abständen erfolgen.

Bei der Mammografie werden meist zwei Aufnahmen je Brust angefertigt. Die Brust muss dazu für wenige Sekunden komprimiert (zusammengedrückt) werden. Dies wird von manchen Patientinnen als unangenehm oder schmerzhaft empfunden. Unser modernes Mammographiegerät ermöglicht eine dosierte Kompression unter größtmöglicher Schonung der Brust.

Beste Betreuung in einfülsamer Atmosphäre ist bei uns selbstverständlich. Die Gewissheit einer sorgsamen und so schmerzfrei wie möglich durchgeführten Untersuchung mit anschließendem Tastbefund und damit verbundenem Arztgespräch sowie der bei Bedarf durchgeführten Sonographie (Ultraschall) ist in unserem Haus genauso selbstverständlich wie die bei jeder Mammografie durchgeführte Doppelbefundung: die Bilder werden immer von zwei FachärztInnen für Radiologie unabhängig voneinander begutachtet.

Wir ersuchen um telefonische Terminvereinbarung!

Da die Mammografie zyklusabhängig ist, am besten am 1. Tag Ihrer Periode anrufen!

Mammografie

© Diagnosehaus 2017

Impressum

Was kann ich selber tun?

Für Informationen zur Mammografie Selbstuntersuchung klicken Sie hier

  •  

    Jede Frau sollte einmal im Monat, möglichst nach der Periode, ihre Brust selber auf Veränderungen abtasten.

     

    Vor dem Spiegel stehend

    Sehen Sie Ihre Brust an und kontrollieren Sie Größe und Form der Brüste, Veränderungen der Haut und der Brustwarzen. Heben Sie die Arme hoch über den Kopf, die Brüste müssen der Bewegung folgen, die Brustwarzen gleich hoch stehen. Diese Bewegung macht man frontal, seitlich rechts und seitlich links. Dann stemmt man die Hände fest in die Hüften und schaut die Brüste wieder von allen Seiten an.


    Untersuchung im Liegen

    Rücken eventuell über einem Kissen nach hinten durchbiegen. Arm der Seite, die untersucht werden soll, stark nach oben hinten heben. Die flach auf der Brustwand aufliegende Brust mit den aneinander liegenden Fingerflächen der gegenseitigen Hand ringsum abtasten. Den mittleren Bezirk um den Warzenhof nicht vergessen. Beachten Sie bitte besonders, ob sich unter der Haut Teile der Brust nur schwer verschieben lassen.

    Untersuchung unter der Dusche

    Heben Sie den Arm der zu untersuchenden Seite an. Fühlen Sie Ihre Brust mit aneinander liegenden Fingern Ihrer anderen Hand streichelnd tastend ab, ohne einen Bereich auszulassen. Als Abschluss untersuchen Sie auch Ihre Achselhöhlen, um die Lymphdrüsen zu kontrollieren.

Wichtige Fragen & Antworten

. Bezirk

Tel:     +43 1 402 80 62

Fax:    +43 1 402 80 62 - 12

Mail:   office18@diagnosehaus.at

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat

 

Rufen Sie uns an

+43 1 402 80 62

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 18 vereinbaren:

 

Rufen Sie uns an

+43 1 749 71 76

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 11 vereinbaren:

 

Rufen Sie uns an

+43 1 713 80 18

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 3 vereinbaren:

Alle Kassen und Privat

. Bezirk

Mammografie Untersuchungen bieten wie Ihnen im:

.Bezirk

.Bezirk

.Bezirk

 
 

Bitte drehen Sie ihr Gerät

3. Bezirk

11. Bezirk

18.Bezirk

© mapbox.com

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 3 vereinbaren:

Diagnosehaus 3

 

Klimschgasse 16

1030 Wien

In der Nähe der Rudolfstiftung (H)

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat

© mapbox.com

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 11 vereinbaren:

Diagnosehaus 11

 

Simmeringer Hauptstraße 101

1110 Wien

Direkt bei der U3 Station Enkplatz

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat

© mapbox.com

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 18 vereinbaren:

Diagnosehaus 18

 

Hans-Sachs-Gasse 10-12

1180 Wien

Im Evangelischen Krankenhaus (H)

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat